Pfeilgiftfrösche in Nordhessen

Am Anfang war die ständige Bereitstellung von lebenden Futtertieren für mich ein grosses Problem. Sicher hat es mich lange davon abgehalten Pfeilgiftfrösche zu halten. Als Aquarianer ist man in dieser Hinsicht recht verwöhnt. Es gibt gutes Trockenfutter und im Gefrierschrank lagert ein ansehnlicher Vorrat Frostfutter. Im Gegensatz dazu muss ich mir bei meinen Futtertierzuchten für die Frösche schon etwas mehr Arbeit machen. Soviel Arbeit, dass man manchmal mehr Zeit bei den Futtertieren als mit den Fröschen verbringt.

Schon lange bevor meine ersten Frösche bei mir einzogen, probierte ich mich an den verschiedensten Futterarten. Im Folgenden möchte ich mit wenigen Worten versuchen meine Zuchten bzw. die verwendeten Futtertiere kurz vorzustellen. Mit den nachfolgenden Futtersorten habe ich Erfahrungen gesammelt, die ich hier wiedergeben möchte.

Drosophila
Ofenfischchen
Bohnenkäfer
Kornkäfer
Blattläuse


Wiesenplankton
Springschwänze
Asseln